Devil May Cry

Reboots scheinen zur Zeit schwer in Mode zu sein. Viele einst große Serien, die in letzter Zeit etwas schleppend liefen, werden wieder auf Null gesetzt und als Marke neu etabliert. Die Ergebnisse hier reichen von einem sehr gutem XCOM bis zu einem miserablem Medal of Honor, wie sich DmC also schlagen würde, stand lange Zeit in den Sternen. Der letzte Teil der auf Playstation 3 und Xbox 360 erschien war nicht fehlerfrei und im Internet gab es diversen Unmut über Dantes neuen Look. Auch dass Ninja Theorie, ein Entwicklerstudio das sich nicht immer nur mit Ruhm bekleckert hatte, das Projekt übertragen bekam, löste bei vielen Zweifel aus. Doch Umsonst wie sich zeigt. Zwar ist Dante wie erwartet ein Prolet wie er im Bilderbuch steht und man muss ihn nicht mögen, aber ein schlechter Videospielcharakter sieht anders aus. Der neue Dante hat schwarze Haare, lebt in einem Wohnmobil und kippt zum Frühstück erst mal Alkohol aus dubiosen Flaschen mit der Aufschrift 666. Dementsprechend angepisst ist er auch, als sein fahrbares Wohnzimmer von Dämonen zerlegt und er selbst in den Limbo gezerrt wird. Der Limbo ist eine Paralelldimension, die von Dämonen bevölkert wird und sich mit der Realität, wie normale Menschen sie sehen, überschneidet. Nicht unbedingt ein schöner Ort für einen Kater. Aber Dante, als echter Badass, zieht sich im Flug seine Kleidung an, gönnt sich ein spöttisches Lächeln und macht sich daran selbiges aus den Dämonenfratzen zu wischen. Und dass funktioniert vom Prinzip her ganz gut. Ihr habt euer normales Schwert mit dem ihr Gegnern per Kombo aus den Latschen hauen könnt, oder in die Luft schmeißen, um sie dort weiter zu bearbeiten. Kurz darauf bekommt ihr auch noch Ebony& Ivory, eure beiden Pistolen. Sie machen zwar nicht besonders viel Schaden, helfen euch aber weit entfernte Gegner aufs Korn zu nehmen und Kombos am Laufen zu halten.

Zu eurem Arsenal gesellen sich im Laufe des Spiels noch zwei stärkere Arten von Schießprügeln und Engels- und Teufelswaffen. Die Teufelswaffen setzen sich aus einer überdimensionierten Streitaxt und einem Paar dämonischen Fäusten zusammen. Die Streitaxt teilt zwar großen Schaden aus, ist aber lahm wie eine Schildkröte auf Morphium. Die Fäuste sind zwar vergleichsweise auch noch ziemlich langsam, aber schon einiges schneller als die Streitaxt. Dafür richten sie auch weniger Schaden an. Zusätzlich dazu könnt ihr mit einem dämonischen Enterhaken Gegner und bestimmte Objekte zu euch heranziehen. Das himmlische Äquivalent dazu ist eine Sense die zwar nicht so viel Schaden macht, aber mehrere Gegner mit Rundum-hieben erwischt und eine Geschwindigkeit erreicht von der Usain Bolt nur träumen kann, selbst wenn Lance Armstrong ihm sein Medizinköfferchen borgen würde. Wer das noch für langsam hält, als Beifahrer bei Sebastian Vettel einschlafen würde und Übersicht in spielen für das am meisten überbewertete Kriterium überhaupt hält, für den gibt es noch die himmlischen Wurfsterne. Sind diese erst einmal ins Spiel gekommen, kann es schon mal sein, dass ihr im Effektgewitter Schwierigkeiten habt Dante in dem ganzem Haufen auszumachen. Komplettiert wird das Ganze von einem himmlischen Greifhaken, mit dem ihr euch zu Gegnern und Objekten hinzieht. Und, habt ihr noch den Überblick? Gut, denn in den Kämpfen könnt und müsst ihr sämtliche Waffen einsetzen. Das ist auch sehr spaßig, wenn ihr es einmal schafft, die meiste Zeit werdet ihr jedoch an der etwas überladenen und komplett unintuitiven Steuerung scheitern. Zwar könnt ihr die Pad-belegung umfassend im Optionsmenü ändern, in den ultraschnellen Kämpfen werdet ihr aber trotzdem öfters überlegen müssen, wie ihr denn jetzt gleich wieder von Dämonenaxt zu Engelsgreifhaken wechselt. Noch dazu da dieser Wechsel oft quälend langsam vonstatten geht.

Zumindest in den Kämpfen, die in Lichtgeschwindigkeit ablaufen und insekten- artigen Reflexe von euch verlangen. Aber DmC ist sowieso eher ein Spiel, bei dem der erste Durchlauf eigentlich nur Training ist, und man erst im zweitem Anlauf seine Manöver richtig timen kann. Was unter anderem an der doch ein wenig steil geratenen Lernkurve liegt. Ein Aspekt der uns allerdings etwas negativ aufgefallen ist, war dass wir öfters Schwierigkeiten hatten, einen bestimmten Gegner anzuvisieren. Das hat uns zwar keine Kombo verpatzt, war aber besonders in vertakten Situationen sehr nervenaufreibend. Ihr könnt euch auch einfach mit der Zeit auf eure Lieblingskombo einschießen, aber auf Dauer wird das dann etwas öde, denn DmC lebt durchaus davon immer neuere, stärkere, und noch coolere Waffen- und Movekombinationen zu entdecken. Und nach einiger Zeit werdet ihr auch gezwungen, zumindest etwas in eurer Spielweise zu variieren. Denn dann kommen verschiedene Gegnerarten, die sich nur mit einer bestimmten Art von Waffe, Engels- oder Teufels, zu Leibe rücken lassen. Manchen wird das sicher helfen ein wenig Abwechslung ins Gameplay zu bekommen, Profis könnten sich hier aber in ihrem Spielstil eingeschränkt fühlen. Generell ist der Schwierigkeitsgrad nicht ohne, wenn auch nie unfair, und an manchen Stellen müsst ihr schon einen gewissen Grad an Frustresistenz aufweisen können, wenn euch die härtesten Gegnerkombinationen um die Ohren geschlagen werden. Apropos Ohren: Wenn ihr des Englisch mächtig seid, solltet ihr möglichst auf die englische Sprachausgabe umschalten, da die deutsche höchstens unfreiwillig komisch ist, euch sonst aber nicht viel zum Lachen gibt.

Auf ein zu hohes Maß an Storytiefe dürft ihr auch nicht hoffen, eine gänzlich uninteressante bekommt ihr aber auch nicht geliefert. Besonders die Entwicklung zwischen den drei Hauptcharakteren weiß zu fesseln. Als kleinen Bonus bekommt ihr noch eine ganze Palette an flachen Sprüchen geliefert. Die liefert Dante am laufenden Band, wird dabei aber nie fremdschämig. Besonders gefallen hat uns der Aufbau eines Levels an dessen Anfang. Wenn Dante nämlich in den Limbo gezogen wird, ist das ein audiovisueller Augenschmaus. Wo eben noch eine öde Lagerhalle war ist im nächstem Moment ein unendlicher vertikaler Korridor, in dem ihr euch den Weg nach oben freikämpfen müsst. Oder ihr landet in einer verdrehten Spiegelwelt in der es von unten nach oben regnet. Oder in einer Malerischen Altstadt deren Häuserwände auf einmal versuchen euch zu zerquetschen. Hier feiert DmC ganz großes Kino. Nicht so toll ist es hingegen, dass ihr viel zu oft nervige Sprungpassagen mit den Greifhaken meistern müsst, bei denen man sich dann doch ganz gerne vergreift. Doch lockern sie das Spielgeschehen durchaus auf und dienen als Verschnaufpause zwischen den Kämpfen, beziehungsweise verbinden diese. Denn im grundlegendem Levelaufbau lässt sich leicht ein Schlauch erkennen, der euch von Kampfarena zu Kampfarena führt. Aber das fällt nicht zu Lasten des Spielspaßes, was unter anderem am abgedrehten Level-designe liegt. Und meist könnt ihr es gar nicht erwarten den nächsten Dämonenpulk aufzumischen. Mit der perfekten musikalischen Untermalung von Combichrist und Nosia, die irgendwo zwischen Electro, Industrial, und Heavy Metal taumelt. Diese trägt wirklich viel zur Stimmung des Spiels bei und passt immer grandios in die jeweilige Szene. 

Fazit:

DmC ist ein Spiel, dass sich kein Action-Liebhaber entgehen lassen sollte. Manche werden hier vielleicht ihren Hass auf den „neuen“ Dante herunter schlucken müssen, doch glaubt uns, es lohnt sich. Hier bekommt ihr alles was das Herz begehrt, schnelle Action, endlose Kombos, und ein wirklich einzigartiges Design. Zusammen mit der genialen Musik und den gut geschriebenen Charakteren ergibt sich hier eine äußerst gelungene Neuerfindung der Devil may Cry Marke. MH

 

 

Autor: Maxi Huber

E-Mail: maxi.huber@gaming-junction.de

Kategorie: Bericht

Datum: 15.01.2013

Kommentar schreiben

Kommentare

  • UnbreakebleGamer (Donnerstag, 21. März 2013 22:10)

    Ich weis garnicht was alle meinen das sie den alten Dante besser fingen ich konnte mit der Reich noch nie etwas anfangen aber der teil ist echt mein fall... und ich finde den humor des spiel einfach
    nur grandios Der dante aus dem teil ist einfach nurein totaler asi

  • Gamer4Life (Samstag, 30. März 2013 21:44)

    der neue Dante sieht einfach nur noch aus wie ein Weichei die Dialoge mit ihm sind zwar ganz lustig aber in den alten Spielen sah er einfach besser aus meiner meinung habt ihr das in dem bericht auch
    garnicht Thematisiert. das Spiel aber im Gesamten ist das beste der Reihe hätten sie hätten einfach einen add on veröffentlichen mit seinem alten charakterskin und aller wäre cool gewesen.

  • GamerT4g (Sonntag, 31. März 2013 21:12)

    DMC war echt geil. Soundtrack und spielgeschehen passen eifnach perfeekt zueinander. viel geiler als die alten teile isses zwar jetz nicht aber trotzdem besser, kann aber auch dran leigen dass die in
    meinr erinnerung schon n bissl wei tweg sind . weis jetz nich so ganz, aber ich denke des is schon gut so.

  • William (Montag, 05. Dezember 2016 18:19)

    Wow! This could be one particular of the most useful blogs We've ever arrive across on this subject. Actually Excellent. I'm also an expert in this topic so I can understand your hard work.

  • best mattress ever made (Freitag, 24. März 2017 01:33)

    top 5 mattresses to buy <a href=https://is.gd/Ihey94>the best mattress ever</a> finding best mattress
    price of mattress <a href=https://tinyurl.com/gsls22m>best mattress out there</a> mattresses best rated
    what's the best mattress <a href=https://is.gd/dtKuu6>mattress best rated</a> serta best rated mattress
    top rated best mattress <a href=http://home.jbtalks.cc/link.php?url=http://tinyurl.com/gm5m5r2>consumer best mattress</a> where to buy best mattress
    mattress best rated <a href=http://dofot.moreward.com/photo/home/link.php?url=http://is.gd/zS7k1C>best mattress get</a> the best mattress ever
    which is the best mattress to buy <a href="https://is.gd/dx0I8u">the best bed</a> compare best mattress
    mattress to buy <a href="https://is.gd/4sboue">best mattress 2017</a> buy foam mattress
    mattress buy <a href="http://tinyurl.com/msffm27">best mattress set</a> buying a mattress
    top 10 bed mattresses <a href="http://www.center-s.ru/redir.php?id=6352&st=http://tinyurl.com/gm5m5r2">comparison mattresses best mattress</a> which mattress best buy
    the best bed mattress <a href="http://affiliate.lunarpages.com/scripts/click.php?a_aid=littlehootmarketing&a_bid=60776a55&desturl=http%3A%2F%2Fis.gd%2FzS7k1C">best rated mattresses buy</a> mattress s best

  • discount best mattress (Freitag, 31. März 2017 16:50)

    top 10 mattresses <a href=https://is.gd/bQnQkH>best bed mattress</a> double mattress price
    where to buy a mattress <a href=http://tinyurl.com/mn8ka4o>which mattress is the best</a> good mattress prices
    king size mattress prices <a href=http://tinyurl.com/mhdsfc4>best beds and mattresses</a> finding best mattress
    the best mattress in the world <a href=https://is.gd/6DF0Vq>cheapest best mattress</a> cheapest best mattress
    mattress best rated <a href=https://is.gd/hqeqwI>best mattresses sleeping</a> top ten best mattresses
    what is the best mattress to buy <a href=http://asgsb.org/best-mattress>best beds and mattresses</a> cheapest best mattress
    buy best mattresses <a href=http://bbs.gdjdedu.net/uhome/link.php?url=http://bit.ly/2aMCXC8>which is best mattress to buy</a> buy best mattresses
    mattresses best rated <a href="https://is.gd/95Xkry">best sleeping mattress</a> rated best mattress
    s best mattress <a href="http://tinyurl.com/m4r9ntt">best new mattress</a> cheap best mattress
    s best mattress <a href="https://is.gd/B45ELM">best mattress sleep</a> price of a mattress
    buy mattress <a href="https://is.gd/WeRYOx">best mattresses market</a> top selling mattress
    find best rated mattress <a href="http://tinyurl.com/n5mtus6">best mattress bed</a> rated best mattress
    mattress buy <a href="http://asgsb.org/best-mattress">comparison mattresses best mattress</a> king size mattress prices
    buy best mattresses <a href="http://www.mzeyes.com/uchome/link.php?url=http://tinyurl.com/z7qz64s">best mattress best price</a> which mattress best buy

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

News-Feed